Unter „Blockaden“ versteht man hier beispielsweise innere Hindernisse, Barrieren, Belastungen, Hemmnisse, Altlasten, Logik-Fehler (quasi biologische „Software-Bugs“), belastende Emotionen, die eigentlich gar nicht mehr gebraucht werden oder bremsende Glaubenssätze, die einem dabei im Weg stehen, seine Ziele zu erreichen oder sich frei entfalten zu können. Eine bunte, komplexe Mischung, die je nach Ausgangssituation mehr oder weniger offensichtlich sein kann, die das Unterbewusstsein aber immer wieder überraschend gut und intensiv zu entwirren versteht.

 

Eine Blockadenlösung ist also ein bisschen wie ein „emotionaler Frühjahrsputz“, wobei sie ohne Druck arbeitet und dem Inneren die freie Wahl lässt, wie und wo es etwas loslassen möchte.